Freddy Klavers ist an allem beteiligt, was im und um das Kühlhaus passiert. Er plant, organisiert und koordiniert die Aktivitäten in der Spedition, pflegt den Kontakt zu den Produktionsabteilungen und ist der Vorgesetzte von fünf Managern.
“Meine Arbeit ist sehr vielfältig, im Moment muss ich viele Dinge rund um das neue Kühlhaus organisieren. Unsere derzeitigen Kühlhäuser haben zusammen eine Lagerkapazität von 10.000 Paletten. In unserem neuen Kühlhaus können wir mehr als 40.000 Paletten lagern. Dadurch muss unser Lagerbestand nicht mehr in externen Kühlhäusern gelagert werden und wir überspringen damit einen Schritt in der Kette.”

"Sicherheit steht an erster Stelle."

“Alle Mitarbeiter arbeiten mit aller Kraft daran, dass wir im April 2020 einsatzbereit sind. Auch bei diesem Projekt steht Sicherheit an erster Stelle. Bei allem, was wir tun, garantieren wir, dass die Sicherheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle steht.”

“Ich bin sehr stolz auf dieses Projekt. Es ist ein "One Aviko"-Projekt, an dem sowohl interne Kollegen als auch Dritte beteiligt sind.”

“Ich bin sehr stolz auf dieses Projekt. Es ist ein "One Aviko"-Projekt, an dem sowohl interne Kollegen als auch Dritte beteiligt sind.”

“Es ist toll, dass es bei Aviko keine Rolle spielt, welche Funktion man erfüllt. Ob als Linienbediener in der Produktion, als Gabelstaplerfahrer im Lager oder als Mitglied des Managementteams, das strategische Entscheidungen trifft – jeder Mitarbeiter trägt zu den gemeinsamen Aviko-Zielen bei. Das Management bemüht sich, alle Mitarbeiter über die Vorgänge im Unternehmen zu informieren.”

"Jeder trägt zu den gemeinsamen Aviko-Zielen bei.”

Verpassen Sie nicht die neuesten Stellenangebote

Hinterlassen Sie Ihre Daten und wir halten Sie über neue Stellenangebote auf dem Laufenden